Datenschutzhinweise des IDIT e.V. gemäß EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)

Wir, der IDIT e.V. freuen uns sehr über Ihr Interesse an unserem Verein und seinen Zielen. Wir wissen, dass Ihnen die Sicherheit Ihrer personenbezogenen Daten und der Schutz Ihrer Privatsphäre wichtig ist und stellen dies durch eine Vielzahl von Maßnahmen sicher. Diese Datenschutzrichtlinie erläutert Ihnen, welche personenbezogenen Daten wir durch eine Interaktion mit Ihnen erheben, speichern, und verarbeiten und dient der Umsetzung der aus Art. 12 DSGVO folgenden Informationsverpflichtung, Sie transparent über Art, Umfang und Zweck der Datenerhebung zu unterrichten sowie Sie über Ihre bestehende Rechte aufzuklären.

1. Verantwortlicher der Datenverarbeitung und Kontaktdaten
Wir, der IDIT e.V. in Gründung, c/o KIWI.KI GmbH, Wattstraße 11, 13355 Berlin, sind Verantwortliche gemäß Art. 4 Nr. 7 DSGVO für die untenstehend beschriebene Datenverarbeitung. Unsere Kontaktdaten lauten:

* Anschrift: c/o KIWI.KI GmbH, Wattstraße 11, 13355 Berlin
* Email: info@idit-ev.de
* Tel.: +49 30 609 83 83-0
* Fax: +49 30 609 83 83-99
* Website: www.idit-ev.de

*Alleinvertretungsberechtigt durch: Karsten Nölling (Vorsitzender des Vorstands)

2. Welche Daten erheben wir aus welchen Quellen
Wir erheben, speichern und verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns im Rahmen einer Kontaktaufnahme oder im Rahmen eines Mitgliedantrags freiwillig mitteilen:

Kontaktaufnahme. Wenn Sie zur Kontaktaufnahme unsere Onlineformulare nutzen, speichern wir Ihre dort eingegebenen personenbezogenen Daten. Dies können sein: Anrede, Vor- und Nachname, Email, Telefonnummer sowie optional: Unternehmensname, Angabe zur Unternehmensbranche, Kontaktadressen wie postalische Anschrift, Faxnummer, Rückrufwünsche, Inhalt Ihres Anliegens sowie weitere freiwillige Angaben.

Wenn Sie zur Kontaktaufnahme unsere E-Mail-Adresse, unseren Chat, unsere Postanschrift oder unsere Telefon- oder Faxnummer nutzen, speichern wir die von Ihnen mitgeteilten personenbezogenen Daten. Dies können sein: Anrede, Vor- und Nachname, Unternehmensname, Angabe zur Unternehmensbranche, Kontaktadressen wie postalische Anschrift, Email, Telefonnummer, Faxnummer, Inhalt Ihres Anliegens sowie weitere freiwilligen Angaben, die Sie tätigen.

Des Weiteren verarbeiten wir ggf. weitere personenbezogene Daten, die Sie uns im Rahmen der Kontaktaufnahme mitgeteilt haben oder die durch den gewählten Kommunikationskanal erfasst werden. Bei der Nutzung eines Online-Kommunikationskanals über unserer Website sendet Ihr Browser automatisch Daten an unseren Server, die temporär in einem Logfile von uns gespeichert werden. Dies sind: IP-Adresse und Port-Nummer, Datum und Uhrzeit der Anfrage, Inhalt der aufgerufenen Website, Zugriffstatus, jeweils übertragene Datenmenge, Referenzadresse Website, über die der Aufruf erfolgt, Sprache und Version des Browsertyps, Betriebssystem. Nutzen Sie zur Onlinekontaktaufnahme Ihr Smartphone erfassen wir den Gerätetyp, das Betriebssystem sowie die Versionsnummer unserer KIWI App, soweit vorhanden.

Mitgliedschaftsantrag/Mitgliedschaft: Anrede, Vor- und Zuname, Firma, Adresse, Email-Adresse, Telefonnummer, Faxnummer, IBAN.

Anmeldung zum Newsletter (in Vorbereitung)
Wir erheben, speichern und verarbeiten Ihre dort eingegebenen personenbezogenen Daten. Dies ist einzig: Email-Adresse.

Für den Versand des Newsletters ist Ihre ausdrückliche Einwilligung erforderlich, auf die wir Sie im Rahmen der Registrierung hinweisen. Ihre Daten werden ausschließlich zur Zustellung des Newsletters durch uns verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben.

3. Zwecke unserer Datenverarbeitung sowie deren Rechtsgrundlagen
Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten nach den gesetzlichen Vorgaben der DSGVO sowie nach dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG-Neu). Die einzelnen Bestimmungen zur DSGVO finden Sie hier.

Art. 6 Abs. 1 b DSGVO (Datenverarbeitung zur Vertragsdurchführung)
Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten, soweit dies für die Durchführung vertraglicher Maßnahmen erforderlich ist.
Wir verarbeiten in diesem Zusammenhang Ihre Kommunikations-, Vertrags-, Vertragsdurchführungs- und Gerätedaten im dafür erforderlichen Umfang und nutzen sie ausschließlich zu folgenden Zwecken:
– Interessentenkommunikation
– Mitgliederkommunikation
– Abwicklung von Zahlungen (IBAN)
Art. 6 Abs. 1 c DSGVO (Datenverarbeitung aufgrund gesetzlicher Vorgaben)
Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten, soweit dies für unser Unternehmen zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist. Wir verarbeiten in diesem Zusammenhang Ihre
– Rechnungsdaten zu abrechnungs- und buchhalterischen Zwecke
– E-Mail-Adresse für den Rechnungsversand
– Einwilligungserklärungen gemäß Art. 7 Abs. 1 DSGVO
Art. 6 Abs. 1 a DSGVO (Einwilligung in die Datenverarbeitung)
Soweit Sie uns eine Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für bestimmte Zwecke erteilt haben, erfolgt die Datenverarbeitung aufgrund Ihrer erteilten Einwilligung.
Soweit Sie uns eine Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer personenbezogener Daten erteilt haben, können Sie Ihre Einwilligung jederzeit gemäß Art. 7 Absatz 3 DSGVO widerrufen. Dies gilt auch für Einwilligungen, die Sie uns vor dem 25.05.2018 und somit vor Geltung der DSGVO erteilt haben. Ihr Widerruf wirkt erst für die Zukunft und berührt die Wirksamkeit der vor Ausübung des Widerrufs vorgenommenen Datenverarbeitungen nicht.

Wir verarbeiten in diesem Zusammenhang bei erteilter Einwilligung Ihre Daten aus der Newsletter Anmeldung in dem dafür erforderlichen Umfang ausschließlich zu folgendem Zweck:
– Versand des Newsletters (in Vorbereitung)

Art. 6 Abs. 1 f DSGVO (Datenverarbeitung im Rahmen berechtigter Interessen)
Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten zudem über die eigentlichen Vertragszwecke hinaus, wenn es zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich ist und Ihre Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten unser Interesse nicht überwiegen.
Wir verarbeiten in diesem Zusammenhang ihre Mitgliedsdaten im dafür erforderlichen Umfang ausschließlich zu folgenden Zwecken:
– Prüfung und Sicherheit unserer IT-Hard- und Software nebst Komponenten
– Analyse deliktischer Handlungen (z. B. Infiltration unserer Systeme und dergleichen)
– Sicherheit der Mitgliedsdaten
–Erfolgsprüfung von Marketing- und Werbemaßnahmen, zur Optimierung der Angebote und zur Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit unserer Produkte und Leistungen
– Einhaltung von Gesetzen und Vorschriften
– Durchsetzung, Abwehr von rechtlichen Ansprüchen

4. Weitergabe Ihrer Daten an Dritte
Zur Erfüllung etwaiger gesetzlicher Pflichten, die sich aus dem nationalen Recht oder speziellen Regelungen des Unionsrechts ergeben, übermitteln wir ggf. Ihre personenbezogenen Daten im jeweils erforderlichen Umfang an Dritte, soweit eine richterliche Verfügung oder eine anderweitige Rechtsgrundlage dies erfordern sollte. Dritte können ggf. sein:

– Behörden
– Gerichte

Ihre personenbezogenen Daten übermitteln wir des Weiteren nur dann an Dritte, wenn Sie uns hierfür Ihre ausdrückliche Einwilligung im Einzelfall erteilt haben oder wir uns zulässigerweise eines Auftragsverarbeiters im Sinne des Art. 28 DSGVO bedienen.

5. Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten an Drittstaaten
Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten auf Servern in Deutschland. Wir übermitteln Ihre Daten an Unternehmen außerhalb der EU bzw. der EWR (Island, Lichtenstein und Norwegen). Das von uns als Auftragsverarbeiter (§ 28 DSGVO) beauftragte Unternehmen Google ist nach dem EU-US Privacy-Shield zertifiziert. Unternehmen, die nach dem EU-US Privacy Shield zertifiziert sind, bescheinigt die EU-Kommission ein angemessenes Datenschutzniveau. Weitergehende Informationen zum EU-US Privacy Shield finden Sie in unserer Cookie-Richtlinie.

6. Dauer der Datenspeicherung
Grundsätzlich löschen oder sperren wir Ihre personenbezogenen Daten, sobald der Zweck der Speicherung entfällt.

Wir verarbeiten und speichern im Rahmen unserer Mitgliedschaften personenbezogene Daten, solange Ihre Mitgliedschaft besteht. Unsere Rechtsgrundlagen hierfür sind Art. 6 Absatz 1 b, Art. 6 Absatz 1 c DSGVO und die Grundsätze ordnungsgemäßer Buchführung (beispielsweise §§ 9 Abs. 5 GWG, § 257 HGB) sowie anwendbarer Steuervorschriften (beispielsweise §§ 147 Abs. 2 i. V. m. Abs. 1 Nr.1, 4 und 4a AO, § 14b Abs. 1 UStG). Soweit wir Ihre personenbezogenen Daten für den vorgesehen Zweck nicht mehr benötigen, löschen oder vernichten wir Ihre personenbezogenen Daten nach Zweckerreichung. Beispielsweise:
– IP-Daten und Logfiles nach 7 Tagen;
– Email-Adressen zum Newsletter-Bezug (in Vorbereitung) unverzüglich mit Deaktivierung oder anderweitiger Widerrufsmitteilung.

7. Ihre Rechte / Datenschutzrechte der betroffenen Person
Als von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person haben Sie
– gemäß Art. 15 DSGVO das Recht auf Auskunft,
– gemäß Art. 16 DSGVO das Recht auf Berichtigung,
– gemäß Art. 17 DSGVO das Recht auf Löschung,
– gemäß Art. 18 DSGV das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung,
– gemäß Art. 21 DSGVO das Recht auf Widerspruch sowie
– gemäß Art. 20 DSGVO das Recht auf Datenübertragbarkeit.

Zudem haben Sie gemäß Art. 77 DSGVO in Verbindung mit § 19 BDSG das Recht, Beschwerde bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde einzulegen. Die für uns zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde ist Der Berliner Beauftrage für Datenschutz und Informationsfreiheit (Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit, Maja Smoltczyk, Friedrichstr. 219, 10969 Berlin, Tel.: +49 (0)30 13889-0, Fax: +49 (0)30 2155050, E-Mail: mailbox@datenschutz-berlin.de).
Soweit Sie uns eine Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erteilt haben, können Sie Ihre Einwilligung jederzeit gemäß Art. 7 Absatz 3 DSGVO widerrufen. Ihr Widerruf wirkt erst für die Zukunft und berührt die Wirksamkeit der vor Ausübung des Widerrufs vorgenommenen Datenverarbeitungen nicht.

Im Übrigen können Sie sich bei Fragen, z. B. zu einzelnen Löschungsfristen und dergleichen, jederzeit an uns als Verantwortliche Stelle wenden.

8. Gesetzliche oder vertragliche Vorschriften zur Bereitstellung personenbezogener Daten / Folgen der Nichtbereitstellung


Um unsere jeweiligen Leistungen in Anspruch zu nehmen, müssen Sie uns diejenigen personenbezogenen Daten bereitstellen, die für die Annahme, Durchführung und ggf. Beendigung unserer Geschäftsbeziehung und die Erfüllung der damit zusammenhängenden vertraglichen Pflichten erforderlich sind oder zu deren Erhebung wir gesetzlich verpflichtet sind. Ohne die Möglichkeit der Bereitstellung Ihrer personenbezogener Daten werden wir Ihnen den Abschluss eines Vertrages, die Ausführung eines Auftrages oder unsere Leistungserbringung in der Regel nicht anbieten können.

9. Automatisierte Entscheidungsfindung (einschließlich Profiling)
Wir nutzen keine vollautomatisierten Entscheidungsfindungen oder Profiling gemäß Art. 22 DSGVO. Sofern wir diese Verfahren in Einzelfällen zukünftig einsetzen sollten, werden wir Sie hierüber gesondert informieren.

10. Weitere Informationen über Ihr Widerspruchsrecht nach Art. 21 DSGVO
Sie haben das Recht, aus Gründen, sie sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die wir aufgrund von Art. 6 Absatz 1 e DSGVO (Datenverarbeitung im öffentlichen Interesse) und Art. 6 Absatz 1 f (Datenverarbeitung aufgrund einer Interessensabwägung) erfolgt, Widerspruch einzulegen, was sich ggf. auch auf ein Profiling erstreckt. Sofern Sie einen Widerspruch erheben, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, sofern wir nicht zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen oder die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen dient.

Sofern wir Ihre personenbezogenen Daten nutzen, um Ihnen Direktwerbung zu zusenden, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer Daten zu Zwecken der Direktwerbung einzulegen. Ihre personenbezogenen Daten werden wir für eine Direktwerbung nicht mehr nutzen, wenn Sie der Verarbeitung widersprechen.

Stand: Juli 2019